Kostenlose telefonische Erstberatung: +43 (660) 25 44 616

Leitfaden Arbeiten mit Steinwolle

Der fachgerechte Umgang mit künstlichen Mineralfasern (KMF) im Bauwesen

Im Bauwesen kommen künstliche Mineralfasern hauptsächlich in Form von Glas- oder Steinwolle vor.
Große Anwendungsbereiche sind Rohrummantelungen, Zwischensparrendämmungen, Dämmung bei hinterlüfteten Fassaden, aber auch Wärmedämm-Verbundsysteme mit Dämmplatten aus Steinwolle.

Der Umgang mit diesen Platten ist aber offensichtlich gefährlicher, als bisher angenommen. Deshalb hat die Wirtschaftskammer Österreich im Jänner 2018 eine Leitlinie für den korrekten Umgang mit diesen Baustoffen veröffentlicht. Sie soll die Gesundheit der Arbeiter schützen.

Bei Fragen können Sie sich auch an die jeweiligen Systemhersteller oder die Qualitätsgruppe WDVS.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen